Für Gott ist nichts unmöglich – Die unglaublichen Verheißungen

Gott verheißt Abraham Land, Volk und Segen. Diese Einheit nimmt den Faden der Verheißung Gottes auf und fragt: Verheißung – und dann? Trotz aller Zweifel wird das unglaubliche Versprechen von Gott bekräftigt. Da ist das verheißene Land: Abraham baut einen Altar. Da ist die Verheißung des Volkes: Sara mischt sich ein und Hagar bekommt Ismael. Und kein Witz: Sara bekommt schließlich einen Sohn. Das, was den Menschen unmöglich zu sein scheint, ist bei Gott möglich. Nach dem Tod Abrahams geht die Verheißung weiter: mit Isaak und Ismael.

28.04.2019 (1. Sonntag nach Ostern: Quasimodogeniti)
1. Mose 12,1-9
Die unglaubliche Verheißung

05.05.2019 (2. Sonntag n. Ostern: Misericordias Domini)
1. Mose 16
Die Verheißung wird bezweifelt

12.05.2019 (3. Sonntag n. Ostern: Jubilate)
1. Mose 18,1-15
Die Verheißung zum Lachen

19.05.2019 (4. Sonntag n Ostern: Kantate)
1. Mose 21,1-21; 25, 1-11
Die Verheißung beginnt wirklich zu werden

Schreibe einen Kommentar