Segen

Starke Kinder – Kinder stärken

Am Anfang des Schuljahres stehen die Kinder vor neuen Aufgaben und Herausforderungen.
In dieser Einheit geht es um die Zuversicht, damit gut zurechtzukommen.
In diesem Zusammenhang begegnet heutzutage das Stichwort „Resilienz“. Das Wort bezeichnet die Fähigkeit, erfolgreich mit schwierigen Bedingungen umzugehen. Die biblischen Personen David und Miriam werden als resiliente Persönlichkeiten vorgestellt. Sie sind starke, selbst handelnde Menschen und laden zur Identifikation ein. In der dritten Erzählung werden Kinder zunächst zurückgewiesen. Sie werden jedoch von Jesus selbst gesegnet und damit für ihren Lebensweg gestärkt.

Weiterlesen »Starke Kinder – Kinder stärken

Gottes guter Segen

Segen ist vielen Menschen besonders wichtig.
Durch die Segenshandlung wird Gottes Zuwendung sichtbar und spürbar. Der persönliche Segen bei Taufe, Einschulung oder Konfirmation ist gefragt. Persönliche Handauflegungen oder Kreuzzeichen mit Wasser bzw. Öl sprechen alle Sinne an. In der Zeit nach Ostern ist das Thema Segen durch Konfirmationen, Hochzeiten und Taufen in den Kirchengemeinden besonders präsent.

Weiterlesen »Gottes guter Segen

Für Gott ist nichts unmöglich – Die unglaublichen Verheißungen

Gott verheißt Abraham Land, Volk und Segen. Diese Einheit nimmt den Faden der Verheißung Gottes auf und fragt: Verheißung – und dann? Trotz aller Zweifel wird das unglaubliche Versprechen von Gott bekräftigt. Da ist das verheißene Land: Abraham baut einen Altar. Da ist die Verheißung des Volkes: Sara mischt sich ein und Hagar bekommt Ismael. Und kein Witz: Sara bekommt schließlich einen Sohn. Das, was den Menschen unmöglich zu sein scheint, ist bei Gott möglich. Nach dem Tod Abrahams geht die Verheißung weiter: mit Isaak und Ismael.

Weiterlesen »Für Gott ist nichts unmöglich – Die unglaublichen Verheißungen