Gemeinschaft

„Von der Freiheit eines Christenmenschen“ – Martin Luther

Im Jahr des Reformationsjubiläums steht die evangelische Welt ganz im Zeichen des Luther-Gedenkens. Gedenken allein ist allerdings für Kinder und Erwachsene gleichermaßen uninteressant, wenn es nicht mit dem aktuellen Leben und Erleben in Verbindung gebracht werden kann. Diese Einheit veranschaulicht grundlegende evangelische Glaubenswahrheiten an wichtigen Lebensstationen Martin Luthers und feiert sie im Gottesdienst.

Weiterlesen »„Von der Freiheit eines Christenmenschen“ – Martin Luther

Familie = Mutter + Vater + Kind(er)?

Im Blick auf Familien vermittelt die Bibel ein buntes Bild der Vielfalt und der Verworrenheit – nicht frei von menschlichem Versagen und Schuld. Die in der heutigen Gesellschaft gelebten und gegenüber dem Ideal der bürgerlichen Kleinfamilie als neu empfundenen Familienformen sind keineswegs alle neu. Die Weite des biblischen Familienbegriffs soll hier dazu beitragen, gegenwärtige Familienstrukturen in ihrer Vielfalt zu würdigen und Kinder darin zu stärken. Familie ist da, wo Menschen Generationen übergreifend Verantwortung füreinander übernehmen, verlässlich und vertrauensvoll zusammenleben und füreinander sorgen.

Weiterlesen »Familie = Mutter + Vater + Kind(er)?

Nach Ostern … und es geht weiter!

Mit dem Tod Jesu brach für die, die ihm nachfolgten, eine Welt zusammen. Seine Mission, so schien es, hatte ein vorzeitiges Ende gefunden. Die meisten seiner Nachfolger hatten Jesus im Stich gelassen. Sie trauten sich aus Furcht, ein ähnliches Schicksal zu erleiden wie ihr Herr, nicht mehr auf die Straße (vgl. Joh 20,19). Dann kam der Ostertag! Es war doch nicht alles aus. Die Sache Jesu würde weitergehen! Aber wie?
Die Texte dieser nachösterlichen Einheit geben Antwort auf diese Frage: Jesus bleibt gegenwärtig und erfahrbar, im Abendmahl (Joh 21), in der Verkündigung des Evangeliums (Mk 16) und im Wirken des Geistes (Apg 2).

Weiterlesen »Nach Ostern … und es geht weiter!

Jesus in der Mitte

Am Beginn des Jahres geht es um die Heilsbotschaft Jesu, des Sohnes Gottes. In der Begegnung mit Jesus erleben Menschen, wie ihre Lebenssituation verwandelt wird. Wo sie an Grenzen stoßen, schenkt Jesus ihnen die Fülle des Lebens. Jesus eröffnet eine neue Perspektive. Mit ihm beginnt die Zeit des Heils. Jesus ermöglicht Gemeinschaft, die Grenzen überwindet. Das Fest des Lebens geht weiter.

Weiterlesen »Jesus in der Mitte

Taufe – Weltweit verbunden

Die Taufe im Namen des dreieinigen Gottes ist ein Sakrament, das uns mit Christus und in der Gemeinschaft untereinander verbindet. Die frohe Botschaft geht in die Welt hinaus.
Die Taufe gehört von Beginn an zum Christsein. Die Einheit erzählt von zwei Menschen an unterschiedlichen Orten, aus unterschiedlichen Kulturen, denen die Botschaft der Liebe Gottes zu Herzen geht. In der Begegnung mit anderen entfaltet sich die Botschaft, wird ihnen zu eigen und bleibt nicht ohne Konsequenzen: Von zu Hause in die Welt hinaus!

Weiterlesen »Taufe – Weltweit verbunden

Jesus erzählt

Bild: Jesus Christ with the children von Carl Heinrich Bloch Quelle: Wikipedia

Diese Einheit liegt zwischen dem Weihnachtsfestkreis und der Passionszeit. In den für diese „Zwischenzeit“ gewählten Gleichnissen wird sichtbar, wie Jesus den Menschen von Gott erzählt. Er bringt die alltägliche Lebenswirklichkeit und das Reich Gottes zusammen.

Wie Gott ist, das kann nur in Bildern beschrieben und erzählt werden: Es wächst etwas Großes aus etwas Unscheinbarem; Verlorenes wird wiedergefunden; Anvertrautes wird sinnvoll investiert; alle sind eingeladen.

Weiterlesen »Jesus erzählt