Resilienz

Viele Kinder wachsen unter erwchwerten Bedingungen auf. Sie sind von den verschiedensten Belastungen betroffen, wie beispielsweise Trennungen, Arbeitslosigkeit der Eltern, schwere Erkrankungen oder Armut. Solche Belastungen wirken sich risikoreich auf die Entwicklung eines Kindes aus. Kinder, die sich trotz dieser Risikofaktoren gut entwickeln, werden als resilient bezeichnet.

„Resilienz” stammt aus dem Englischen (resilience) und kann mit „Widerstandsfähigkeit” übersetzt werden.