Fantasievolle Ergänzungen von biblischen Geschichten

1. Ich schmücke das aus, was der Bibeltext vorgibt (hier: den Weg nach Bethlehem), aber ich erfinde nicht völlig neue Begebenheiten. Ich beschreibe das, was wahrscheinlich und glaubwürdig ist.
2. Ich achte darauf, welche Stellen ich ausgiebig beschreibe. Wenn ich Belanglosigkeiten ausschmücke, wird meine Erzählung langweilig.
3. Ich bin zurückhaltend beim Ausschmücken von gewalttätigen und grausamen Szenen.
4. Ich kann auch Personen „erfinden“, die Kommentare abgeben oder kritische Fragen stellen. Aber keine langen Monologe!
5. Ich mache mich kundig in der theologischen Literatur, um Hintergründe und wichtige Details berücksichtigen zu können.

aus: J. Westhof, Biblische Geschichten lebendig erzählen